einfachScheeE – Herzensberührungen

Jahreskreis

Der Jahreskreis

Sich an die Jahreskreisfeste zu erinnern und diese vielleicht auch ein Stück weit zu begehen, kann uns daran erinnern, dass wir als Menschen nach wie vor in den ursprünglichen Regeln des Werdens, Wachsens, Erntens und Vergehens eingebunden sind.

Der Jahreskreis verdeutlicht uns die großen Themen von Werden, Wachsen, Ernten und Vergehen. Wenn wir wieder nach diesen ursprünglichen „Regeln“ zu leben lernen, entfalten sich uns ein neueMöglichkeiten. Macht – Ohnmacht, Gewinner – Verlierer gilt hier nicht. Das Leben verläuft zyklisch oder spiralig, selbst das Chaos hat hier Platz.

Das mag für den einen Widerstand hervorrufen, wir als hochentwickelte voll technisierte Menschheit, für die andere aber durchaus auch etwas von Angebundensein, Sicherheit und Ruhe bedeuten. Je mehr wir uns auf das jeweilig wirkende Jahreskreisthema einlassen, desto mehr können wir Demut und Hingabe lernen.


Wir lernen, dass nichts für immer bleibt, aber dass stets Neues heranwächst und Altes vergeht. Leben und Tod existieren nebeneinander und brauchen einander. Manchmal muss etwas gehen, damit etwas anderes dafür (zu uns) kommen kann. Wir können lernen loszulassen und mit Veränderungen zu leben, d.h. Neues anzunehmen – wir können lernen zu wachsen und zu reifen.
Gerade in dieser Zeit, in der momentan so viel Chaos, Angst und Umbruch herrscht, kann es unterstützend sein, sich in den Kreislauf des Werdens und Vergehens immer wieder hinein zu begeben.

Die Jahreskreisfeste gehen auf ganz alte Bräuche und Zeiten zurück. Gerade bei uns wurden durch den energetischen Kahlschlag des Mittelalters all unser altes Wissen, viel selbstverständliches Wissen, gerade zu ausgelöscht. Damit wurde auch ganz viel Angst geschürt. So wurden wir leicht zu Untergebenden, „Gläubigen“, leicht zu Lenkenden. Die Beschäftigung mit unseren Wurzeln, dem alten westlichen Wissen, bringt uns wieder Selbstsicherheit und Heimat.

Deswegen ist es sehr erdend und heilend sich in den alten Kreis des Lebens einzuklinken.

Herzlich Willkommen im Jahreskreis!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>