einfachScheeE – Herzensberührungen

Methoden

Die Methoden unserer Arbeit

©     – körperorientierte Selbsterfahrung

©     – Meditationen

©     – entspannende emotionale expressive
Entlastungsarbeit

©     – berührende Mitteilungsrunden/Plenumsarbeit

©     – Tantra

©     – Rituale

©     – Archaische Arbeit

Oberstes Prinzip ist die Achtung und der respektvolle Umgang mit Dir und Deinem Sein!

Heinrichs&SwobodaExpressive Emotionale Entlastungsarbeit
Eine Entwicklung des Heinrichs&Swoboda Instituts auf den Grundlagen der Körperorientierten Selbsterfahrung in dem es darum geht Blockaden und Verspannungen in Deinem Körper aufzudecken und zu lösen, um neue Wege aus Einschränkung und Entwicklung zu finden. Persönliches Wachstum und Entfaltung wird gefördert. Übungen zur Belebung des Energieniveaus und zur Vertiefung der emotionalen Fühl- und Ausdruckstoleranz.

 

TanzTanz

Wir als Anbieter der körperorientierten Selbsterfahrung
sehen das Tanzen an sich schon als die beste und einfachste
Methode in den Körper zu kommen. Schon seit jeher ist das
Tanzen ein Element jeder Kultur, das schon seit Urzeiten gerne vom
Menschen praktiziert wird. Wir tanzen immer wieder Tänze des
Lebens a la Biodanza.

Singen und MalenChanten

So wie das Tanzen ein einfacher und alter Weg ist, sich in seinem Körper zu fühlen, so sind das Singen und Malen altbekannte einfache Zugänge zu Deiner Seele und zu Deinem Herzen. Im Tönen und Chanten den Alltag vergessen und weich werden, im Malen und im kreativen Umgang mit Farben das auf andere Art und Weise nochmals ausdrücken können, was anders vielleicht sich nicht traut an die Oberfläche zu kommen.

     

Meditation

In vielen, vor allem östlichen, Religionen ist Meditation seit Jahrhunderten, wenn nicht Jahrtausenden, eine Form von Übung, die die übende Person in einen Bewusstseinszustand versetzt, der zu einer Erfahrung des “Erwachens” und der “Befreiung” führt.
Im Westen findet Meditation als Methode der individuellen Psychotherapie bei humanistisch oder transpersonal orientierten Psychologen große Verbreitung, so wie auch bei uns. Für unser Verständnis können wir Meditation als eine Versenkungstechnik bezeichnen, die die meditierende Person in einen Bewusstseinszustand bringt, der verschieden ist vom normalen Tagesbewusstsein, mit der Einstellung der passiven Offenheit, einem Wille, die Dinge geschehen zu lassen, so wie sie geschehen, eine nicht-eingreifende Aufmerksamkeit. –
Einfach SEIN.

 

Schamanische HeilweisenSchamanische HeilweisenMai bis Nov 2013 017Mai bis Nov 2013 017

Vieles in unserem Leben ist höheren Gesetzen unterlegen. Auch diesen wollen wir
in unserer Arbeit Aufmerksamkeit schenken. Manches ist nicht vom rationellen
Menschenverstand nachvollziehbar.

Eine Richtung, die auch in unserer Arbeit Einzug gehalten hat,
ist das schamanische Arbeiten. Auch diese Art der Herangehensweise
an Themen gibt es schon seit jeher.

Diese orientiert sich auch an der Hingabe ans Große Ganze.
Wir sind Gesetzen und Kräften ergeben, die wir manchmal nicht verstehen
können. Und doch wirken sie. So wie die Natur und auch das menschliche
Leben wiederkehrenden Kreisläufen unterworfen sind, die Natur den ewig
wiederkehrenden Tageszeiten, Jahreszeiten, Jahresläufen, so ist auch der
Mensch eingebettet in unabänderliche Kreisläufe, die er nur annehmen kann.

Ein althergebrachtes Symbol für diese Kreisläufe, für das immer Wiederkehrende ist das Rad, der Kreis. So sind einige Methoden dieser Workshops RAD/RAT Arbeiten.Logo_orange

Councils/Plemumsarbeit

 

So wie das Rad im Leben eine große Rolle spielt, so ist auch das Rat halten von großer Bedeutung in der wahrhaftigen Begegnung mit dem/der Anderen. Sich in seiner Ganzheit und Wahrhaftigkeit zeigen mit all dem was ist. Sich mitteilen, sich ehrlich und total zeigen. Dies darf in den immer Bestandteil seienden Councils und Plenumsrunden geschehen.

Ehrlich – wahrhaftig – ganz – schonungslos – total – geschützt – achtsam.

Sodass wahre Herzensbegegnung und authentische Kommunikation gelernt und angewendet werden kann. Dabei ist das aktive Zuhören und die  klientenzentrierte Gesprächsführung mit integriert.

Für viele ist allein der offene und vertrauensvolle Austausch bereits entlastend und ermöglicht eine andere Sichtweise auf sich und die eigenen Probleme. Gleichzeitig ist es auch wohltuend sich einfach mal jemanden anzuvertrauen, das Herz auszuschütten.

Wir bieten viele Settings an: Großgruppe, Kleingruppe, Frauengruppe, Männergruppe, Einzelarbeit/Gesprächstherapie nach Rogers

Einzelstunden nach der Therapieform der humanistischen Psychologie.

 

HERZensTANTRA – Tantrische ElementeRosen2 

Das Wort „Tantra“ hat in unserer westlichen Kultur im Laufe der letzten Jahre eine verwirrende Vielfalt von Bedeutungen bekommen, wozu unterschiedlichste Ausprägungen praktiziert werden. Das Wort „Tantra“ beinhaltet die Silben „tan“ und „tra“. „Tan“ heißt so viel wie erweitern, ausbreiten, verweben. „Tra“ meint das Instrumentelle. Tantra ist also ein Instrument zur Ausdehnung des Lebens. Es ist ein Jahrtausende alter Weg Körper, Geist und Seele miteinander zu verweben, zu verbinden. Es ist ein Weg zur Rückkehr zu Deinem ursprünglichen ganz und richtig sein. So soll es auch bei uns verstanden sein, mit Ritualen, die die Energie im Körper wieder durchgängig fließen lassen.

Mit dem Wissen, dass all das was Deiner Seele widerfahren und begegnet ist, in Deinem Körper gespeichert ist. Deswegen gehen wir den Weg des Körpers um Deiner Seele wieder wahrhaftig zu begegnen.

Dein Körper als Tempel Deiner Seele, als Gefährt auf Deinem Weg, kann durch Körperrituale und Bioenergetik zum Blühen gebracht werden und alte Blockierungen aufgelöst werden.

Denn oft verhindern versteckte Blockaden das freie Fließen unserer Lebensenergie, was sich in Lustlosigkeit, Traurigkeit, Angespannt Sein, Ausgebrannt Sein und vielem mehr nieder schlagen kann. In einem absolut achtsamen, professionell geschützten Rahmen können die  tantrischen Rituale mit allen Sinnen erlebt werden. So können immer ein Stückchen mehr Achtsamkeit, Selbstliebe, Mut zur Begegnung, Hingabe an den Moment  (im Hier und Jetzt sein) ins Leben zurückgeholt  werden.
Die körperbejahenden tantrischen Übungen sind eine kraftvolle Energiequelle für den (i)ebensWEG.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>